Menu

Funkkopfhörer Test – Kabellose Bewegungsfreiheit

 

 

 

FunkkopfhörerIm Gegensatz zu herkömmlichen Kopfhörern, die mit einem Kabel versehen sind, besitzt ein Funkkopfhörer kein Kabel und bietet so volle Bewegungsfreiheit.

Hier klicken für den besten Funkkopfhörer für 2019

 

Bevor man sich entscheidet einen Kopfhörer ohne Kabel zu erwerben sollte man einige wichtige Grundlagen in Erfahrung bringen. Hauptsächlich um festzustellen, welche Art von Funkkopfhörer für den eigenen Gebrauch benötigt wird.

Generell ist bekannt, dass kabelgebundene Kopfhörer einen qualitativ hochwertigeren Klang besitzen, zum einen deshalb, weil Kabelgeräte schneller angeschlossen und weniger störanfällig sind als Kopfhörer, die kein Kabel besitzen. Wichtig zu wissen ist dennoch, dass kabellose Kopfhörer ab einer bestimmten Preisklasse nicht wirklich von kabelgebundenen Kopfhörern unterschieden werden können. Je nach Preis ist mit einer sehr hochwertigen Klangqualität zu rechnen. Daher sollte man sich beim Kauf nicht für den billigsten Kopfhörer mit Funk entscheiden, sondern besser ein wenig mehr Geld ausgeben.

Funkkopfhörer Test: Wissenswertes

Funkkopfhörer Kaufkriterien

Geräuschentwicklung eines Funkkopfhörers:

Je nach Funkkopfhörer-Art entwickeln vor allem analoge Kopfhörer und Infrarot-Kopfhörer ein gewisses Rauschen. Diese Geräuschentwicklung ist durch die integrierte Analog-Technik bedingt. Je nach Preisklasse des Geräts ist das Rauschen mehr oder weniger zu hören. Auch hier sollte man nicht zum günstigsten Produkt greifen, sondern lieber ein wenig mehr Geld ausgeben. Bekannt ist, dass dieses sogenannte „Grund-Rauschen“ hauptsächlich beim Hören klassischer Musik zu vernehmen ist. Bei anderen Musik-Genres wie Pop, Jazz, Rock und Elektro allerdings weniger bis gar nicht.

Direkt zur großen Funkkopfhörer Test Vergleichstabelle

Funkkopfhörer-Komfort:

Mann mit FunkkopfhörerEgal ob kabelgebundene Kopfhörer oder Funkkopfhörer, der Tragekomfort sollte, mit unter am wichtigsten in Erfahrung gebracht werden. Die Kopfhörer sollten nicht nur über einen kurzen Zeitraum bequem zum Musikhören und Fernsehen sein, sondern auch noch nach Stunden komfortabel am Ohr sitzen. Vor dem Kauf sollte man auf jeden Fall ausprobieren, wie bequem oder unbequem die Funkkopfhörer sind.

Funkkopfhörer-Akkus:

Viele herkömmliche, drahtlose Funkkopfhörer laufen mit Batterien oder AA und AAA Akkus. Da vor allem günstige, handelsübliche Geräte zum Batteriewechsel auseinandergenommen werden müssen, also beispielsweise die Kopfhörer-Polster abgenommen werden müssen, sollte man ein Gerät wählen, welches mit einer Akku-Ladestation ausgestattet ist. Ein Aufladen der Akkus gestaltet sich so komfortabler und ist zeitsparender.

Akkulaufzeit von Funkkopfhörern:

Generell ist, wie im vorherigen Abschnitt bereits erwähnt, von Produkten, die kein Ladegerät besitzen, abzuraten. Beim Erwerb sehr günstiger Produkte muss damit gerechnet werden, dass zum Batterie- oder Akku-Austausch die Ohrmuschel-Polster von Hand abgenommen werden müssen. Das ist vor allem dann lästig, wenn man gerade einen spannenden Film im Fernsehen schaut oder die Lieblingsmusik hört.

Des Weiteren gibt es Modelle, die nur per Kabelverbindung an ein Ladegerät anzuschließen sind. Auch diese Variante stellt sich bei dem ein oder anderen als umständlich und unpraktisch heraus, da der Kabelanschluss schnell vergessen werden kann. Die beste und komfortabelste Variante ist der Erwerb von Funkkopfhörern, die eine Ladestation besitzen.

Es gibt deshalb sehr viele Modelle die ein Laden des Funkkopfhörers ermöglichen, wenn dieser richtig in die Basisstation gelegt wird. Das nervige Kabelgefummel entfällt dadurch und der Komfort wird deutlich erhöht. Meistens erfolgt die Ladung über Metallpunkte, die sich sowohl an der Station, als auch am Kopfhörer befinden. Wichtig ist hierbei nur, dass die Metallpunkte sich berühren und somit der Strom automatisch auf die eingebauten Akkus im Funkkopfhörer übertragen wird.

Funkkopfhörer-Reichweite:

Die Reichweite eines Funkkopfhörers liegt im Allgemeinen zwischen 50 und 150 Metern, je nach Produkt. Diese Angaben sind allerdings Idealangaben, was bedeutet, dass die Reichweite nur erreicht werden kann, wenn sich keinerlei Hindernisse zwischen den Kopfhörern und der Funksendestation befinden. Mit Hindernissen sind Hauswände, Pflanzengewächse und Bäume gemeint. Außerdem ist zu beachten, dass man beim Wechseln eines Raumes mit Empfangsstörungen rechnen muss. Im Gebrauch eines Funkkopfhörers sollte man sich für beste Ergebnisse nicht sehr weit von der Sendestation entfernen und eventuelle Hindernisse vorm Gebrauch beiseitestellen.

Mehrere Kopfhörer mit einer Station verbinden:

Sollten bei Ihnen zu Hause mehrere Personen gleichzeitig mit Funkkopfhörern z.B. in den Fernseher schauen, ist es sehr wichtig, dass man die Basisstation gleich mit mehreren Funkkopfhörern verbinden kann. Ob das mit Ihrem Wunschkopfhörer überhaupt möglich ist, können Sie entweder den jeweiligen Herstellerangaben entnehmen oder einfach durch einen kurzen Anruf beim Hersteller herausfinden. Außerdem sollten Sie darauf achten, ob es sich um das gleiche Funkkopfhörer-Modell handeln muss, oder ob auch andere Modelle des Herstellers mit der Basisstation kompatibel sind.

Getrennte Lautstärkeregulierung am Fernseher und Kopfhörer:

Normalerweise ist eine getrennte Lautstärkeregulierung am Fernseher, sowie am Funkkopfhörer immer möglich. Der Grund hierfür ist, dass man am Fernseher die Lautstärke einstellen kann die ausgegeben wird und am Funkkopfhörer die Lautstärke die ankommt. Das heißt folgendes: Sie können den Fernseher auf maximale Lautstärke drehen, wenn aber im Gegenzug die Lautstärke am Kopfhörer komplett auf Leise reguliert ist, werden Sie nichts über die Funkkopfhörer hören können.

 

Tanz mit Kopfhörer

Modellarten

Geschlossene Funkkopfhörer:

Geschlossene Funkkopfhörer sitzen, wie der Name schon sagt, komplett um die Ohrmuschel herum. Ein großer Vorteil ist, dass diese Art Funkkopfhörer keinerlei Schall und Geräusche von außen zulassen, daher sehr klangintensiv sind. Ein Nachteil ist allerdings, dass man vor allem bei längerem Tragen schnell unter den Kopfhörern schwitzt und die Ohren schnell heiß werden. Diese Art von Kopfhörern ist daher nur empfehlenswert, wenn man die Kopfhörer über einen kurzen Zeitraum hinweg tragen möchte.

Offene und halb offene Funkkopfhörer:

Offene und halb offene Funkkopfhörer eignen sich am besten, wenn man diese nur im Heimgebrauch verwenden möchte. Sie vermitteln ein ganz natürliches Hörgefühl und sind auch vom Tragekomfort sehr zu empfehlen. Viele handelsübliche Modelle sind so aufgebaut und ermöglichen auch weitgehend einen störungsfreien Empfang.

Funkkopfhörer:

Bei Funkkopfhörern erfolgen, wie es der Name schon sagt, die Sendeübertragungen über Funkwellen, die von der Sendestation ausgehen. Sehr praktisch ist, dass diese Art von Kopfhörern an alle möglichen Stereo-Anlagen, wie Ipod, MP3-Geräte, Computer sowie Fernseher angeschlossen werden können. Sowohl Stereo Funkkopfhörer als auch Audio Kopfhörer sind meist zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich.

Infrarot Kopfhörer:

Bei dieser Kopfhörerform erfolgt die Übertragung über Infrarot-Technik. Wichtig zu beachten ist, dass die Reichweite der Kopfhörer bei dieser Übertragungsform sehr begrenzt ist, da die Sendestation immer in Sichtweite sein muss. Bei diesen Geräten ist meistens, wie bei der Analog-Technik, ein Grundrauschen zu vernehmen. Auch der Tragekomfort fällt bei vielen Modellen dieser Bauart eher unbequem aus.

Bluetooth Kopfhörer:

Diese Art von Kopfhörern ist nur dann empfehlenswert, wenn die Sendestation, sprich der MP3-Player oder TV eine Bluetooth-Funktion besitzt. Ansonsten ist auch hier eine gute Sichtweite der Sendestation Voraussetzung für einen akzeptablen, störungsfreien Empfang mit den Bluetooth Kopfhörern.

Klangqualität

Surround-Klang macht SpassHauptsächlich moderne, preisintensivere Hifi Kopfhörer verfügen über eine sogenannte Surround-Funktion. Diese Art von Kopfhörern besitzen meist eine hohe Klangqualität und emulieren einen Surround-Klang mit den anzuschließenden Empfangsgeräten.

Digital Funkkopfhörer:

Durch die Digitalübermittlung der Empfangssignale entwickelt ein digitaler Funkkopfhörer kein Rauschen im Gebrauch, besitzt eine sehr gute Klangqualität, ist aber im Gegensatz zu anderen Bauarten sehr teuer.

Analog Funkkopfhörer:

Wie bereits erwähnt, weisen alle Kopfhörer, die mit analoger Übertragungstechnik funktionieren, ein Rauschen im Gebrauch auf. Trotzdem besitzen die meisten analogen Funkkopfhörer eine sehr gute Klangqualität, sind allerdings, genau wie die digitalen Kopfhörer eher preisintensiver.

Andere Formen von Funkkopfhörern:

Neben den oben genannten Grundbauartformen von Funkkopfhörern gibt es außerdem spezielle Funkkopfhörer für Schwerhörige, Funkkopfhörer mit Mikrofon und Mini Funkkopfhörer, die vor allem vorteilhaft sind, wenn man viel unterwegs ist und diese besondere Übertragungsform trotzdem nutzen möchte. Des Weiteren gibt es sogenannte Funkheadsets, die wie Mikrofon-Kopfhörer komfortabel im Gebrauch sind und ein integriertes Mikrofon besitzen.

Geräteanschluss

Funkkopfhörer sind meistens mit einem 3,5 mm Klinke-Stecker ausgestattet.

Direkt zur großen Funkkopfhörer Test Vergleichstabelle

Vor- und Nachteile

Vorteile eines Funkkopfhörers:

  • man ist nicht fest an den Bildschirm gebunden und kann auch mal aufstehen
  • Reichweite zur Basisstation bis zu 100 Meter möglich
  • Sehr gute Klangqualität
  • Keine extra Schnittstelle zum Anschluss am Ausgabegerät von Nöten

Nachteile eines Funkkopfhörers:

  • man muss immer darauf achten, dass der Akku aufgeladen ist
  • es wird eine Stromversorgung für die Basisstation benötigt

Hier klicken für den besten Funkkopfhörer für 2019

 

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Funkkopfhörer

Wie hoch sollte die Reichweite sein?

Wie hoch die Reichweite bei Ihrem Funkkopfhörer sein sollte, hängt natürlich ganz vom gewünschten Anwendungszweck ab. Ist der Kopfhörer speziell dafür gedacht, nur auf dem Sofa zu liegen, und Filme zu schauen, dann könnte ein Infrarot System zur Audiosignalübertragung ausreichen. Die Reichweite ist dabei relativ gering und es muss Sichtkontakt zum Empfänger bestehen. Die Angaben für die Reichweite von analogen oder digitalen Funkkopfhörern sollten im Bereich von 50-100 m liegen. Diese Angaben sind aber auf den Idealfall bezogen und die Reichweite wird durch bestimmte Störquellen, wie Zimmerwände natürlich auch verringert.

Sind Funkkopfhörer auch für Schwerhörige geeignet?

Funkkopfhörer sind auch für Schwerhörige geeignet, aber sie sollten spezielle Kriterien für Hörgeschädigte erfüllen. Vom Gebrauch eines normalen Kopfhörers ist eher abzuraten. Wichtige Kriterien die erfüllte werden sollten sind: Lautstärke um 120-125 Dezibel möglich; eine Balance Regelung, damit auf den unterschiedlichen Grad der Hörschädigung zwischen linkem und rechtem Ohr eingegangen werden kann und Höhen- und Tiefenregelung, damit die einzelnen Frequenzbereiche individuell eingestellt werden können. Bei der Anschaffung eines Funkkopfhörers für Schwerhörige sollte auf jeden Fall eine gute Kaufberatung in Anspruch genommen werden, dann kann das Gerät eine deutliche Steigerung der Lebensqualität für Hörgeschädigten bewirken.

Geschlossen, offen und halboffen – was bedeutet das?

Die Bezeichnungen geschlossen, offen und halboffen beim Kopfhörer beziehen sich auf deren Bauweise. Die Bauweise ist nicht nur im Hinblick auf die Optik wichtig, sondern Sie beeinflusst auch die Klangqualität und die akustische Klangabschirmung.

Bei einer geschlossen Bauweise werden Materialen benutzt, um eine maximale Abschirmung von Umgebungsgeräuschen zu erlangen. Diese kommen oft in Tonstudios zum Einsatz damit die Töne in vollkommener Isolierung wahrgenommen werden können. Der Anpressdruck der Klangschalen über den Ohren ist natürlich deutlich größer als bei einer offenen Bauweise.

Bei offenen Kopfhörern werden besonders flexible und leichtere Materialien zur Herstellung herangezogen. Das Klangbild von Musik wird nicht isoliert und dadurch kommt es zu einer originalgetreueren Musikwiedergabe. Der Tragekomfort ist ebenfalls höher bei dieser Bauweise, da der Anpressdruck der Ohrmuscheln geringer ist und man im Sommer weniger schwitzt.

Bei einem halboffenen Kopfhörer wird ein guter Kompromiss zwischen dem offenen und geschlossenen System gefunden. Es entsteht dadurch ein gewisses Maß an Schalldämpfung von Umgebungsgeräuschen, aber die Klangwiedergabe wird nicht ganz isoliert dargestellt

Was ist sinnvoller? Ein digitaler Funkkopfhörer oder ein analoger Funkkopfhörer?

Natürlich hängt diese Frage wieder stark von dem vorgesehenen Verwendungszweck ab, aber im Allgemeinen lässt sich sagen, dass die Klangqualität bei einem digitalen Funkkopfhörer besser ist. Störgeräusche und Grundrauschen entstehen seltener bei der Audiosignalübertragung mittels digitaler Funkverbindung und die Reichweite ist in der Regel auch größer.

Wie hoch sollte die Akkulaufzeit eines Funkkopfhörers sein?

In der Regel gilt hier natürlich: Je länger, desto besser. Bei den meisten Funkkopfhörermodellen liegt die Akkulaufzeit zwischen 5 bis 20 Stunden. Beachtet werden muss auch, dass die Akkulaufzeit auch von den Einstellungen des Kopfhörers abhängig sein kann. Wie laut Musik gehört wird und welche anderen Funktionen genutzt werden, kann also die Akkulaufzeit auch verkürzen

Wie wichtig ist Surround Sound bei einem Funkkopfhörer?

Surround Sound ermöglicht Ihnen natürlich ein besseres Klangerlebnis beim Musikhören und auch beim Fernsehen. Wie wichtig dies für Sie persönlich ist, hängt natürlich von Ihren Vorlieben und dem gewünschten Verwendungszweck des Kopfhörers ab.

Sind Funkkopfhörer geeignet für ältere Menschen?

Funkkopfhörer sind auch hervorragend für ältere Menschen geeignet, da es viele Modelle gibt, die perfekt auf die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung abgestimmt sind. Da Senioren oftmals auch etwas mit altersbedingter Abnahme des Gehörsinns zu kämpfen haben, kann ein Funkkopfhörer auch die Lebensqualität wieder steigern. Positiv ist auch, dass es bei der Funk-Variante keine zusätzlichen Kabel im Haus gibt. Ältere Menschen haben ein erhöhtes Sturzrisiko und Stolperfallen im Haus auf einem Minimum zu halten, ist sehr wichtig.

Kann man Funkkopfhörer an den Computer anschließen?

Funkkopfhörer sind auch für die Verwendung am PC geeignet und das Anschließen ist meist nicht sonderlich kompliziert. Anleitung dazu, sind im Internet zu genüge zu finden.

Sind Funkkopfhörer gesundheitsschädlich?

Allgemeine Gesundheitsrisiken bei der Verwendung von Funkkopfhörern werden zwar immer wieder diskutiert (Elektrosmog), aber es gibt keine Studien, die solche Ängste wissenschaftlich bestätigen. Haben Sie allerdings einen Herzschrittmacher, sollten Sie mit diversen Funkgeräten wie einem Funkkopfhörer vorsichtig sein. Es gibt Studien die davon abraten, den Funkkopfhörer direkt auf der Haut in Nähe des Implantats zu positionieren. Ansonsten ist die Verwendung von Funkkopfhörern bedenkenlos.

Was ist die Reichweite von Funkkopfhörern?

Als Reichweite wird die maximale Entfernung zwischen Sender und Empfänger der Audiosignale bezeichnet, wo noch ein Wahrnehmen der Töne möglich ist. Umso höher die Reichweite eines Funkkopfhörers ist, desto größer ist die Mobilität für Sie als Nutzer. Reichweitenangaben bei Funkkopfhörern sind aber immer für den Idealfall berechnet und werden in der Praxis aufgrund von Störelementen (z.B. Zimmerwänden) wahrscheinlich deutlich geringer sein.

  • 2 Personen
  • 2er-Set
  • 3,5mm Klinke
  • 3er-Kanal
  • Analog
  • Aux
  • Bluetooth
  • Cyberport
  • Detektor
  • Digital
  • Digitalanschluss
  • Dolby Digital
  • Fernseher
  • HDMI
  • Hörgerät
  • Infrarot
  • iPhone 6
  • iPhone 7
  • iPhone X
  • Ladestation
  • Laptop
  • PC
  • Playstation 4 (PS4)
  • TV
  • USB-Anschluss
  • WIFI
  • WLAN
  • XBOX One
  • Handy
  • Hifi
  • Im Flugzeug
  • iPhone
  • Joggen
  • Polizeifunk
  • Spiele/Gaming
  • Sport
  • Zum fernsehen
  • Zum joggen
  • Zum schlafen
  • Zum zocken
  • Zwei Empfänger gleichzeitig
  • Zwei Empfänger, ein Sender
  • AKG K912
  • Geemarc CL 7350
  • Geemarc CL 7400
  • Philips SHC5200
  • Philips SHD 8800
  • Sennheiser 860
  • Sennheiser RS 118-8
  • Sennheiser RS 127
  • Sennheiser RS 5000
  • Sony 6500
  • Sony 895
  • Vivanco FMH 6050
  • Vivanco FMH 6150
  • Vivanco FMH 7780
  • WHP 5305 bk
  • XP Deus
  • XP WS1
  • 3 - 100 Meter Reichweite
  • Digital optisch
  • Dolby Digital
  • Dolby surround
  • Duo
  • Empfängt Radio
  • Geräuschunterdrückung
  • Große Reichweite
  • Gut und günstig
  • Hörgerätetauglich
  • Kabellos
  • Kabellos mit Ladestation
  • Klein
  • Kleiner Kopf
  • Lautstärkeregelung
  • Leicht
  • Mit Bluetooth
  • Mit Handy verbinden
  • Mit Ladestation
  • Mit Mikrofon
  • Mit optischem Eingang
  • Mit TV verbinden
  • Noise cancelling
  • Offen
  • Ohne Latenz
  • Ohne Rauschen
  • Optisch
  • Reichweite
  • Wasserdicht
  • 5.1 Dolby Surround Sound
  • 7.1 Dolby Surround Sound
  • 9.1 Dolby Surround Sound
  • 2,4 GHz
  • 433 MHz
  • 5 GHz
  • 863 MHz
  • 120db
  • 125db
  • Apple
  • Beyerdynamic
  • Bose
  • Conrad
  • Euronics
  • Hofer
  • JBL
  • Jelly Comb
  • JVC
  • Kind
  • Media Markt
  • MediMax
  • Medion
  • Nedis
  • Neuroth
  • NewGen
  • Panasonic
  • Philips
  • Quest
  • Sennheiser
  • Sony
  • Technisat
  • Teufel
  • Toslink
  • Vivanco
  • Yamaha
  • Adapter
  • Cyberport
  • Digitalanschluss
  • Ladestation

Produktpflege für Ihre Funkkopfhörer

Die Frustration von Kabelgewirr bei Kopfhörern gehört mit einem Funkkopfhörer der Vergangenheit an. Man kann volle Bewegungsfreiheit beim Musik Hören oder beim Fernsehen genießen, ohne dabei auf eine hohe Klangqualität der Lautsprecher verzichten zu müssen. Kein Entwirren der Kabel ist mehr notwendig.

Es ist allerdings wichtig, auch regelmäßig eine gewissenhafte Produktpflege und Reinigung Ihres Funkkopfhörers durchzuführen. Gute Kopfhörer kosten eben gutes Geld und einer Verschlechterung der Klangqualität oder einer Verkürzung der Lebensdauer Ihres Produktes sollte auf jeden Fall entgegengewirkt werden. Gute Produktpflege kann den Klang erhalten und dadurch werden Sie sicherlich eine lange Zeit Freude an Ihren Funkkopfhörern haben. In diesem Artikel liefern wir Ihnen brauchbare und allgemeine Tipps zur Reinigung von Bügel- und auch von In-Ear-Kopfhörern.

Allgemeine Tipps für die Produktpflege von Funkkopfhörern

  • Vermeiden Sie es auf jeden Fall, Wasser an die Technik kommen zu lassen. Sowohl bei einem In-Ear-Kopfhörer, als auch bei Bügelgeräten kann dies nämlich zu einem Kurzschluss führen und Ihre Geräte dadurch nachhaltig schädigen.
  • Benutzen Sie keine aggressiven Chemikalien für die Reinigung der Kopfhörer, da es zu Materialschädigungen kommen kann.
  • Benutzen Sie zur Reinigung entweder Druckluft, ein trockenes oder einen leicht feuchtes Tuch, Wattestäbchen und eventuell auch einen Zahnstocher.

Produktpflege von In-Ear-Kopfhörern

In-Ear-Kopfhörer sind natürlich sehr anfällig für Verschmutzungen, da sie direkt in den Gehörgang hinein gedrückt werden. Ohrenschmalz und auch die damit verbundenen Bakterien und natürlich Schweiß sind ein unschönes Gemisch, dem die Kopfhörer bei Verwendung ständig ausgesetzt werden. Besonders aufgrund des Ohrenschmalzes besteht bei den In-Ear Kopfhörern eine höhere Chance auf Verunreinigung im Gegensatz zu den Bügelgeräten mit Muschel-Lautsprechern.

Um gröberer äußerer Verschmutzung zu beseitigen, sollten die In-Ear-Kopfhörer nach jedem Tragen mit einem trockenen Tuch oberflächlich gereinigt werden. Das ist besonders wichtig, wenn Sie diese auch zum Laufen oder Sporttreiben benutzen, damit der Schweiß gleich entfernt werden kann. Benutzen sie kein Wasser um irreversible Schädigungen des Kopfhörers zu vermeiden! Der Silikon- oder Schaumstoffaufsatz, der in den Gehörgang eingeführt wird, sollte dabei die Hauptaufmerksamkeit bekommen.

Wollen Sie Ihr Gerät gründlich reinigen, dann können diese Aufsätze auch oft abgenommen werden. Da sich im Schaumstoff und Silikon keine empfindliche Technik befindet, können diese im warmen Wasser und mit Seife gewaschen werden. Verwenden Sie aber, wie voran schon erwähnt, keine aggressiven Chemikalien, da diese das Material angreifen und dadurch etwaige Verschlechterung der Klangqualität bewirken könnten. Warten Sie, bis die Aufsätze völlig getrocknet sind, bevor sie diese wieder an den Lautsprechern anbringen.

Beim Reinigen von der Fläche unter den Höraufsätzen muss etwas vorsichtiger vorgegangen werden. Sie wollen es vermeiden, dass der Schmutz eventuell bis zur Technik gelangt und die meisten Funkkopfhörer haben für diesen Zweck noch einen extra Filter eingebaut. Damit die Klangqualität allerdings unbeeinträchtigt bleibt, ist es notwendig diesen Filter regelmäßig zu reinigen. Bei trockener Verschmutzung sollt es funktionieren diese mittels Druckluft zu entfernen, ansonsten raten wir Ihnen, ein Wattestäbchen zu benutzen. Sie wollen es aber auf keinen Fall vermeiden, den Schmutz weiter durch den Filter ins Innenleben zu schieben.

Kleiner Tipp: Sie könnten einen kleinen Streifen Klebeband dafür benutzen, um den Schmutz vom Filter zu entfernen. Damit vergewissern Sie, dass die Verunreinigungen nicht ungewollt durch den Filter gedrückt werden.

Produktpflege von Bügelkopfhörern

Auch der Bügelkopfhörer braucht ein wenig extra Aufmerksamkeit. Ohrenschmalz stellt zwar in den meisten Fällen kein wirkliches Problem dar, aber es gibt trotzdem Verunreinigungen, welche die Klangqualität beeinträchtigen können.

Bei teureren Produkten kann man oftmals die Ohrmuschel abschrauben und den Kontakt reinigen. Abermals gilt es, auf Wasser zu verzichten. Die Schaumstoffaufsätze können meist ebenfalls abgenommen werden und da sich darin keine Technik befindet, können Sie diese mit Wasser und milder Seife reinigen.

Sollten Sie irgendwelche Zweifel bei der Handhabung Ihres Funkkopfhörers haben, dann raten wir Ihnen dazu, die Gebrauchsanweisung zur Hilfe heranzuziehen. Darin gibt es im Normalfall auch ein eigenes Kapitel zur Wartung und Reinigung Ihres Produktes. Führen Sie eine gewissenhafte Produktpflege Ihres Funkkopfhörers durch, dann haben Sie bestimmt noch für eine lange Zeit Freude damit und können gute Klangqualität genießen.

Hier klicken für den besten Funkkopfhörer für 2019